GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto Gelobtbach
Icon Aussichtsreich Icon Mit Einkehrmöglichkeit
Foto Gelobtbach
Icon Wanderweg

Unterwegs im Gelobtbachtal zur Ziskaquelle und Zirkelstein


niedrigster Punkt: 120 m

höchster Punkt: 349 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto Gelobtbach
Foto Zirkelstein Aussicht
Foto Weg zum Zirkelstein
Foto Blick zum Zirkelstein
Foto Feuersalamander
Foto Gelobtbach
Foto Gelobtbachfall
Foto Steiner Abhang Gelobtbachtal
Foto Gelobtbachmühle
Foto Ziskaquelle
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Schöna | Bhf.

Zielpunkt

Schmilka | Hirschmühle

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Eine zum Teil anspruchsvolle Tour entlang der deutsch-tschechischen Grenze. Mit etwas Glück gibt es im Frühjahr im Gelobtbachtal seltene Feuersalamander zu sehen. Auf bequemeren Wegen geht es über den Zirkelstein mit einer Pause im Gasthof Zirkelstein über einen Teil des Malerweg zurück nach Schmilka.


Beschreibung

 S-Bahn Schöna - Gelobtbach Wasserfall - Gelobtbach - Forststeig - Ziskaquelle - Gelobtweg - Zirkelstein - Gasthof Zirkelstein - Hauptstraße - Malerweg - Schmilka | Hirschmühle

Die Wanderung startet am Bahnhof in Schöna und führt zunächst gemächlich auf dem Elberadweg Richtung tschechische Grenze. Hier angekommen führt ein sehr steiler, gepflasterter Weg (Achtung: Ruschtig im Herbst und und Winter) bis zu einem idyllischen Staubecken mit kleinem Wasserfall des Gelobtbaches. Wildromantisch geht es Höhenmeter um Höhenmeter immer am Bach entlang bergauf. Weiter geht es dann bis zur Ziskaquelle. Das ist eine hervorragende Trinkwasserquelle. Probieren erlaubt! Der Weg wird dann deutlich bequemer bis zum Zirkelstein. Um sich zu stärken lohnt ein Zwischenstop im Gasthaus Zirkelstein, um danach bequem wieder hinunter ins Elbtal bis zum Haltepunkt Schmilka | Hirschmühle zu wandern.

GPS-DATEN aktualisiert 2022


Sicherheitshinweise

Wir empfehlen die Tour nur vom Start an der Elbe zu laufen, da der Weg zum Gelobbachwasserfall sehr steil und im Herbst, Winter oder verregneten Tagen extrem rutschig ist und es nicht durchgängig Geländer gibt.


Höhenprofil


Autor

Madlen Rogge

Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Keine direkte Anfahrt mit dem PKW möglich. Es stehen begrenzte Parkplätze auf der tschechischen Seite in Hrensko zur Verfügung. Mit der Fähre Schöna | Hrensko übersetzen zum Bahnhof Schöna.


Parken

Es stehen begrenzte Parkplätze auf der tschechischen Seite in Hrensko zur Verfügung. Mit der Fähre Schöna | Hrensko übersetzen zum Bahnhof Schöna.


Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise:
S-Bahn S1 (Meißen-Schöna) bis Schöna Bhf.
Ersatzfahrplan ab 26.6.22

Abreise:
S-Bahn S1 (Schöna-Meißen) ab Schmilka| Hirschmühle
Ersatzfahrplan ab 26.6.22


Ausrüstung

Wanderschuhe notwendig.


Tipp des Autors

Feuersalamander entdeckt? Dann unbedingt ein Foto machen, aber die Tiere nicht anfassen! Damit können Sie bei der Fundmeldeaktion der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt mitmachen und so einen wertvollen Beitrag für den Artenschutz und die Naturforschung leisten. Hier gibt es mehr Informationen.


Literatur

"Wandern im Elbsandsteingebirge"" (Herausgeber: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.)

Jetzt bestellen: https://elbitogo.link/wanderfuehrer


Weitere Infos / Links

Touristinformation Reinhardtsdorf-Schöna:

Tel. +49 (0) 35028 80737