GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto
Icon Aussichtsreich Icon Rundtour Icon familienfreundlich
Foto
Icon Wanderweg

Leupoldishain Nikolsdorfer Wände: Napoleonstein - Felsenlabyrinth - Spanghorn


niedrigster Punkt: 243 m

höchster Punkt: 409 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto
Foto Napoleonstein
Foto Langenhennersdorf Weg zum Labyrinth
Foto Nikolsdorfer Wände
Foto Felsenlabyrinth Nikolsdorfer Wände
Foto Felsenlabyrinth Langenhennersdorf
Foto Langenhennersdorf Felsenlabyrinth
Foto Langenhennersdorf Felsenlabyrinth
Foto Langenhennersdorf Felsenlabyrinth
Foto Langenhennersdorf Felsenlabyrinth
Foto Felsenlabyrinth Langenhennersdorf
Foto Langenhennersdorf Felsenlabyrinth
Foto Nikolsdorfer Wände
Foto Langenhennersdorf Felsenlabyrinth
Foto Naturerlebniszentrum Leupoldishain
Foto Walderlebniszentrum Leupoldishain
Foto Picknick-Option
Foto Stelzchen
Foto Ausblick vom Stelzchen
Foto Blick zur Festung Königstein
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Haltestelle Dorfplatz Leupoldishain

Zielpunkt

Haltestelle Dorfplatz Leupoldishain

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Eine schöne bequeme Tour mit Highlights für Kinder: Napoleonstein, Felsenlabyrinth, Walderlebniszentrum, eine Mini-Kletterei auf das Stelzchen, ein wunderbarer Panoramaweg und schließlich der Aussichtspunkt auf das Spanghorn machen die Tour abwechslungsreich und spannend.

Beschreibung

Haltestelle Dorfplatz Leupoldishain (Markierung Gelber Strich nach der Straßenquerung auf den Wegweiser Napolionsteig achten und dem unmarkierten Weg folgen) -  Napoleonstein - Felsenlabyrinth (Markierung  Grüner Punkt) - Panoramablick - (Markierung Blauer Punkt) Walderlebniszentrum - Stelzchen - Lantzschenweg - Hirschstange - Spanghorn - Kiefernleite

Die bequeme Wandertour startet am Parkplatz bzw. an der Bushaltestelle Dorfplatz in Leupoldishain einem Ortsteil von Königstein. Ein Stück in den Ort hinein und am Spielplatz links abbiegend folgt man den Wegweisern gelber Strich. Die Tour führt über den leicht ansteigenden Schillersteig.

Felshungrige können hier einen Abstecher ins Kleine Labyrinth machen. Die Markierung gelber Strich führt bequem durch den Wald bis zu einer Straße. Auf der gegenüberliegenden Seite geht man weiter, verläßt nach ein paar Minuten den markierten Weg und folgt dem Wegweiser Napoleonstein.

Von dieser Felskanzel hat man bei klarer Luft einen guten Fernblick ins Osterzgebirge. Napoleon hat wohl von diesem Stein am 15. September 1813 das Vorrücken seiner Truppen nach Böhmen befehligt. Wer ein bisschen sucht, findet nicht nur Napoleon, sondern auch eine golden Kugel! Denn, so heißt es, Kaiser und Könige dürfen nur mit einer silbernen oder goldenen Kugel beschossen werden. Wer die Kugel findet, sollte sie auch zart berühren, denn sie soll Glück bringen - schließlich hat sie auch Napoleon verschont. Weiter geht es an der Felskante bequem entlang. Nachdem die Straße gequert wurde, hält man sich rechts und folgt ab dem Parkplatz der Ausschilderung zum Labyrinth. Wer mag kann sich hier durch enge Spalten, Höhlen und Löcher zwängen - die vor allem Kinder mit Freude meistern. Die weitere Tour führt durch die Felskulisse verschiedener bekannter Filmproduktionen (z.B. Hansel & Gretel: Witch Hunters, Cloudatlas, Das kalte Herz usw.).

Bald gelangt man zu einer Panoramaaussicht und läuft von da bis zum Walderlebniszentrum Nikolsdorf.  Barfußschnecke, Niedrigseilparcours, Schaukel, Tastboxen und vieles mehr können hier ausprobiert werden. Der Platz eignet sich auch für eine Brotzeitpause. Weiter geht es mit einer kleinen Kletterei auf das Stelzchen. Ein Aussichtsfelsen mit Blick in die Ortslage Nikolsdorf.*

Die Tour führt dann über Felder auf dem Lantzschweg entlang. Wunderbare Panoramablicke in die weite Landschaft und zur Festung Königstein kann man hier ohne Mühen und Höhenmeter genießen. Über die Hirschstange geht es bergab und nach der Straßenquerung wieder bergauf. Stufen führen zum letzten Aussichtspunkt der Runde - dem Spanghorn - hinauf. Von hier oben folgt man dem blauen Punkt über die Kiefernleite in den Ort Leupoldishain zurück zum Ausgangspunkt.

*Abkürzung ab hier über den gelben Strich zurück zum Parkplatz / Bushaltestelle möglich.


Höhenprofil


Autor

Tourismusverband Sächsische Schweiz

Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Über die B172 bis zum Kreisverkehr nach Struppen. Rechts abbiegen nach Leupoldishain.

Parken

Parkplatz Leupoldishain am Dorfplatz oder am Naturbad 

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie: 245, 246 Haltestelle: Leupoldishain, Dorfplatz