GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto Prebischtor © Frank Exss
Icon Aussichtsreich Icon Rundtour Icon Mit Einkehrmöglichkeit
Foto Prebischtor © Frank Exss
Icon Wanderweg

Prebischtor und Kamnitzklamm


niedrigster Punkt: 119 m

höchster Punkt: 416 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto Prebischtor © Frank Exss
Foto Edmundsklamm © TVSSW
Foto
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Hřensko

Zielpunkt

Hřensko

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Diese Wanderung ist ein beeindruckender Ausflug in die Felsenwelt des Nationalparks Böhmische Schweiz. Zuerst besucht man das größte Felsentor Europas ( 16 Meter Höhe und einer Spannweite von 26,5 Metern) - das Prebischtor (Pravčická brána). Anschließend kann man die Schönheit der Kamnitzklamm genießen.

Beschreibung

Die Tour beginnt in Hřensko (Herrnskretschen). Folgen Sie zunächst der Straße Richtung Mezní Louka. Der Wanderweg zum Prebischtor biegt nach ca. 1,5 km links ab. Es folgt der Aufstieg zum Prebischtor (»Roter Strich«). Hier kann man einige Zeit verweilen und das Naturdenkmal (eine der bekanntesten Felsformationen Tschechiens) genießen. Von den begehbaren Felsen oberhalb des Restaurants „Sokolí hnízdo“ (Gebäude von 1881) hat man wirklich sehr schöne Ausblicke.

Nach dem Prebischtor geht die Wanderung weiter über den Gabrielensteig, einem traditionellen Promenadenweg, der das Prebischtor mit dem Ort Mezní Louka verbindet. Vorbei am Beckstein gelangt man so nach Mezní Louka (Rainwiese) mit einigen Einkehrmöglichkeiten für eine Rast. Dann folgt man der blauen Markierung hinab in den Soorgrund. Dort erreicht man sich rechtshaltend die Kamnitz, der man folgt, bis man an der Wilden Klamm die Kahnstation erreicht. Nun kann man die Kahnfahrt genießen. Danach folgt ein weiteres Stück Wanderweg, bis man die Kahnstrecke der Edmundsklamm erreicht. Wenn man dort den Kahn verlässt, folgt man dem Weg bis man am Ausgangsort in Hřensko ankommt. 

Wichtig zu wissen: Für die Benutzung des Weges der Kamnitzklamm sowie für die Kahnfahrt zahlt man bis heute eine Gebühr. Deshalb ist dieser Weg auch nur von Ostern bis Ende Oktober begehbar. Das Tal ist dort, wo sich die beiden Staustufen befinden, wirklich nur per Kahn passierbar ist. Zwischendurch führt der Wanderweg entlang der Kamnitz teils auf an den Felsen gebauten Hilfskonstruktionen oder durch in die Felsen geschlagene Tunnel.


Höhenprofil


Autor

Mandy Krebs für Tourismusverband Sächs. Schweiz e.V.

Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Empfehlenswert ist die Abfahrt 6 - Pirna auf der A17 Richtung Prag, dort auf die Bundesstraße 172a nach Pirna und dann der B172 rechts bis zum Grenzübergang Schmilka/ Hřensko folgen.

Parken

Parkplätze sind in Hřensko vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn Dresden - Schöna nehmen, an der Haltestelle Schöna aussteigen und mit der Fähre nach Hřensko übersetzen

Weitere Infos / Links

Öffnungszeiten und Eintrittspreise Prebischtor: http://www.pbrana.cz/de/

Öffnungszeiten und Preise für die Klammen: http://herrnskretschen.de/