GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto
Icon Aussichtsreich Icon Etappentour Icon Rundtour Icon Streckentour Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich
Foto
Icon Fernwanderweg

Über die Schrammsteine durchs Elbsandsteingebirge auf Abschnitt 4und 5 des Malerweges


niedrigster Punkt: 119 m

höchster Punkt: 543 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Bad Schandau

Zielpunkt

Schmilka

Klassifizierung

Fernwanderweg

Kurzbeschreibung

Etappe 4 und 5 des schönen und abwechslungsreichen Malerweges über ein Wochenende  ( 2,5 Tage ) erwandern.

 

Unter Anderem werden folgende Punkte auf dieser Tour erreicht:  Schrammsteine, Schrammsteingratweg, Schrammtor, Kuhstall, Himmelsleiter, Kirnitzschtal, großer Winterberg, Katzstein, Kipphornaussicht, Kleinsteinhöhle, Jägersteig.

 


Beschreibung

 

Die Tour kann natürlich noch beliebig verlängert werden.  Es gibt auch zahlreiche kurze Abstecher zu schönen Aussichten oder schönen Orten die jeder selber auf der Karte suchen kann.

 

Z.B.: Von Schmilka aus zum Prebischtor oder durch die Kamnitzklamm. Super schön.

 

Ab der Ostrauer Mühle ist der Weg durchgängig mit dem Zeichen des Malerweges ( das rote M ) markiert.


Sicherheitshinweise

Wegverlauf geht teilweise über senkrechte Leitern oder über schmale Stege. 


Höhenprofil


Autor

Klaus Ritter

Quelle

DAV Sektion Coburg

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit PKW bis Bad Schandau fahren.

 

 


Parken

In Bad Schandau gibt es mehrere ausgewiesene und beschilderte öffentliche Parkplätze.     Achtung: Kostenpflichtig.


Öffentliche Verkehrsmittel

Die Sächsische Schweiz ist nahtlos an das Regional- und Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angebunden. Mit dem Fernverkehr erreicht man sowohl Dresden als auch den Nationalparkbahnhof Bad Schandau direkt, alle anderen Orte von hier aus per S-Bahn, Bus oder Fähre.

 

Hauptverkehrsader der Region ist die S-Bahn-Linie S1. Sie verbindet das Elbsandsteingebirge mit der Landeshauptstadt Dresden und Meißen.

 

Von Schmilka zurück zum Auto fährt unter anderem ein öffentlicher Bus:  OVPS  Linie 241.


Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, Regenbekleidung und eventuell Wanderstöcke sind erforderlich.


Tipp des Autors

Die Tour im Frühjahr durchführen. Da lassen die noch blattlosen Laubbäume viel Licht in den Wald und man kann Felsformationen sehen die sonst hinter dichtem Laub unerkannt bleiben.


Literatur

In der Touristeninformation Bad Schandau gibt es wunderschöne gemalte Wanderkarten und Bücher für dieses Gebiet.