GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto
Icon Aussichtsreich Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich
Foto
Icon Wanderweg

Von Porschdorf zum Lilienstein


niedrigster Punkt: 114 m

höchster Punkt: 409 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Haltepunkt Porschdorf

Zielpunkt

Fähre Königstein

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Diese Tour führt von Porschdorf durch das malerische Polenztal zum Lilienstein - dem König der Tafelberge der Sächsischen Schweiz.

Beschreibung

Die Tour führt von Porschdorf durch das malerische Polenztal bis zur Waltersdorfer Mühle und von dort dann durch Waltersdorf zum Lilienstein, dem König der Tafelberge der Sächsischen Schweiz - einem sehr interessanten und imposanten Aussichtspunkt, von dem aus man über das Sächsische Schweiz und sogar auf der einen Seite bis in die Böhmische Schweiz und auf deren anderne nach Dresden schauen kann. Also ein echt lohnenswertes Ziel und eine sehr schöne Tour, die in Königstein an der Elbe endet.

Die Tour startet in Porschdorf am Haltepunkt Porschdorf und folgt von dort aus zunächst dem roten Punkt durch das Polenztal bis zur Waltersdorfer Mühle. Von der Waltersdorfer Mühle aus geht es dann weiter über den Mühlweg bis nach Waltersdorf, von wo aus man dann dem grünen Punkt über die Liliensteinstraße zum Lilienstein folgt. 

Am Lilienstein angekommen, folgt man dann dem Kirchweg zum Nordaufstieg des Lilienstein, der etwas anspruchsvoll ist. Auf dem Weg dahin kann man noch am Fuß des Lilienstein einen kurzen Abstecher nach links über einen Pfad zu einer kleinen interessanten Höhle machen.

Oben auf dem Lilienstein angekommen folgt man am besten den Pfaden an der Südseite entlang mit vielen Aussichtspunkten bis zur Bergbaude auf dem Lilienstein. 

Von der Bergbaude geht es dann dann weiter am Abstieg vorbei zur Westaussicht, von der über die Vordere Sächsische Schweiz bis nach Süden schauen kann.

Danach geht es ein Stück zurück bis zum Abstieg auf der Südeseite und danach über Ebenheit hinab nach Königstein zur Fähre an die Elbe, wo die Tour endet.


Höhenprofil


Autor

Elbsandsteinguides Sächsische Schweiz

Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Man kann mit dem PkW bis zum Bahnhof Bad Schandau fahren und dort parken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Für die Anreise empfiehlt es sich die Nationalparkbahn U28 vom Nationalparkbahnhof Bad Schandau in Richtung Rumburk zu nutzen, die man auch bequem mit der S-Bahn von Dresden aus erreicht.

VVO-Verbindungsauskunft bis Haltepunkt Porschdorf

Fahrplan Nationalparkbahn U28: https://www.vvo-online.de/de/tarif-tickets/tarif/Nationalparkbahn.cshtml

Für die Rückreise empfiehlt es ich die S-Bahn vom Bahnhof Königstein aus zu nutzen.

VVO-Verbindungsauskunft: https://www.vvo-online.de/de/fahrplan/fahrplanauskunft


Tipp des Autors

Etwas Verpflegung in Form von etwas zu Trinken und einem kleinen Snack sowie festes Schuhwerk sind zu empfehlen. Ansonsten kann man aber wunderbar in der Walterdorf Mühle sowie in Walterdorf selbst und natürlich in der Baude auf dem Lilienstein einkehren - aber bitte Öffnungszeiten beachten, vor allem in der Nebensaison.

Ein Fernglas ist ebenfalls zu empfehlen, da man damit die Aussichten noch mehr erleben kann.


Weitere Infos / Links

Infos zu den Einkehrmöglichkeiten an der Strecke findet man hier: