GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto Zschirnstein
Icon Aussichtsreich Icon Etappentour Icon Streckentour
Foto Zschirnstein
Icon Fernwanderweg

Forststeig Elbsandstein


niedrigster Punkt: 120 m

höchster Punkt: 723 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto Zschirnstein
Foto Hangweg entlang der Elbe
Foto Abstieg vom Zschirnstein
Foto Taubenteich
Foto Hoher Schneeberg
Foto Hoher Schneeberg
Foto Aussicht auf Ostrov
Foto Signal
Foto Aussicht vom Lampertstein
Foto Auf dem Gohrisch
Foto Aussicht vom Quril
Foto Labyrinth
Foto Entlang der Grenze
Foto Blick auf das Walderlebniszentrum Leupoldishain
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Bahnhof Schöna

Zielpunkt

Bahnhof Bad Schandau

Klassifizierung

Fernwanderweg

Kurzbeschreibung

Trekking in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz

Wichtig: Informiere Dich vorab unter www.forststeig.de!

 

Die gelb markierte Trekkingroute startet am Bahnhof Schöna an der Elbe, führt linkselbisch über 100 km überwiegend auf Waldpfaden und  -wegen sowie auf forstwirtschaftlichen Arbeitsgassen durch die grenznahen Wälder der Sächsisch-Böhmischen Schweiz, überquert dabei 13 Tafelberge und endet in Bad Schandau - Erlebnis pur mit Möglichkeiten zur Waldübernachtung in Trekkinghütten und auf Biwakplätzen.


Beschreibung

Im April 2018 haben Sachsenforst und Lesy České republiky die seit 5 Jahren geplante Trekkingroute eröffnet. Als Forstverwaltungen des Freistaates Sachsen und der Tschechischen Republik möchten wir mit dem Projekt „Forststeig Elbsandstein“ den Menschen die Natur näher bringen.

Die Trekkingroute ermöglicht es Besuchern in den Monaten April bis Oktober, mehrere Tage grenzüberschreitend und siedlungsfern durch die Wälder an der Grenze der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik zu wandern. Unterwegs ist es möglich, in Trekkinghütten und auf Biwakplätzen des Sachsenforst sowie bei touristischen Partnern zu übernachten. Auf der tschechischen Seite liegt ein öffentlicher Campingplatz direkt an der Route.

Der Forststeig Elbsandstein ist eine anspruchsvolle Trekkingroute für geübte, trittsichere und gut ausgerüstete Wanderer. Er führt linkselbisch meist auf einfachen Waldpfaden und –wegen sowie auf forstwirtschaftlichen Arbeitsgassen über 100 km in 7 Etappen durch einzigartige Landschaften der sächsisch-böhmischen Schweiz, die für ihre weiträumigen zusammenhängenden Wälder, bizarren Felsformationen und mächtigen Tafelberge bekannt ist.


Sicherheitshinweise

Damit Du die Natur, die Tiere und alle, die für den Wald arbeiten nicht störst, musst du Regeln beachten! Bei Konflikten und Verstößen kann die Natur Schaden nehmen und das Projekt scheitern!

 Beachte den Forststeig-Kodex

 ✔ Mach kein Feuer im Wald!

 ✔ Rauche nicht im Wald!

 ✔ Koche nur an den Kochstellen!

 ✔ Übernachte im Wald nur in den Trekkinghütten und auf den Biwakplätzen!

 ✔ Mach keinen Lärm im Wald!

 ✔ Hinterlass keinen Müll!

 ✔ Wandere nicht in der Dämmerung oder nachts!

 ✔ Bleib auf dem Pfad!

 ✔ Entwerte die Trekkingtickets bei Ankunft am Übernachtungsplatz.


Höhenprofil


Autor

Tobias Rölke

Quelle

Logo Sachsenforst

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos


Ausrüstung

Der Forststeig ist eine anspruchsvolle Trekkingroute für trittsichere und geübte Wanderer.  Eine gute Vorbereitung ist wichtig!

 

1 Informiere Dich richtig

Informiere Dich gründlich über die Route, Neuigkeiten, das bevorstehende Wetter sowie über die Hinweise zum Verhalten auf dem Forststeig, in den Hütten und auf den Biwakplätzen.

2 Schätze Dich realistisch ein

Überlege Dir, wie fit Du bist. Plane die Etappen so, dass Du rechtzeitig bei Tageslicht am Ziel ankommst. Eine Einteilung in 7 Etappen findest Du unter Routenübersichten.

3 Plane geeignete Übernachtungen

Plane Deine Übernachtungen und überleg Dir auch Alternativen. Beachte, dass das Zelten im Wald und an den Trekkinghütten verboten ist. Nutze auch die Angebote der Forststeig-Partner.

4 Deine Sicherheit

Lauft immer mindestens zu zweit und erzähle jemandem vorab von Deinen Plänen. Denk an die Erste-Hilfe-Ausrüstung.

5 Achte auf das Wetter

Das Wetter ist ein wichtiger Faktor. Schaue Dir die Vorhersagen an. Meide den Wald bei Unwetter und Sturm. Achte auf die Waldbrandgefahr.

6 Sei gut ausgerüstet

Nimm genügend Verpflegung, Trinkwasser sowie die richtige Kleidung und Ausrüstung mit. Bedenke, das Kochen und Licht mit offener Flamme nur an offiziellen Feuerstellen und in den Hütten gestattet ist. Fülle Deine Wasservorräte immer wenn möglich auf. Wir empfehlen gute Topografische Wanderkarten (mit eingezeichneten Quellen und Wasserläufen) sowie geeignete Ausrüstung zur Wasseraufbereitung mitzunehmen.

7 Forstarbeiten und Gefahren 

Der Forststeig führt durch naturnahe Bereiche und bewirtschaftete Wälder. Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr. Beachte Sperrungen und Hinweise.

8 Nicht vergessen: Trekkingtickets

Trekkingtickets benötigst Du, wenn Du in einer Trekkinghütte oder auf einem Biwakplatz übernachten möchtest. Die Erlöse aus dem Verkauf der Tickets dienen der Betreuung und Pflege des Forststeiges.


Tipp des Autors

Alle Informationen und Neuigkeiten findest Du im Internet unter www.forststeig.de.