GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto Liebethaler Grund
Icon Aussichtsreich Icon Etappentour Icon Rundtour Icon Mit Einkehrmöglichkeit
Foto Liebethaler Grund
Icon Wanderweg

Malerweg - Faszination nicht nur für Romantiker (offizielle Version TV Sächsische Schweiz)


niedrigster Punkt: 112 m

höchster Punkt: 543 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto Liebethaler Grund
Foto Malerweg 1. Etappe
Foto Uttewalder Grund
Foto Basteibrücke
Foto Brandaussicht
Foto Basteigebiet Blick von Felsenburg Neurathen
Foto Basteigebiet Blick zur Elbe
Foto Teufelsbrücke bei Hohnstein
Foto Waitzdorfer Aussicht
Foto Schrammsteine am Morgen
Foto Goldstein-Aussicht
Foto Winterberg
Foto Blick vom Wolfsberg Reinhardtsdorf-Schöna
Foto Papstdorfer Kirche
Foto Pfaffenstein mit Barbarine
Foto Blick vom Pfaffenstein
Foto Friedrichsburg und Kanone im Sonnenuntergang© Michael Wilke / Festung Königstein gGmbH
Foto Malerweg Kapelle
Foto Rauenstein
Foto Pirna - Blick von der Elbbrücke Richtung Altstadt und Sonnenstein
Foto Logo Malerweg Elbsandsteingebirge
Foto Carola-Aussicht
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Pirna-Liebethal

Zielpunkt

Pirna Markt

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Auf dem Malerweg wandert man durch waldreiche, wildromantische Schluchten, vorbei an bizarren Felsformationen und atemberaubende Aussichten.

Detaillierte Etappenbeschreibungen: https://malerweg.link/gps 

Achtung Umleitungen beachten:  https://malerweg.link/status


Beschreibung

Eine unerschöpfliche Fülle bizarrer Felsgebilde, waldreiche, wildromantische Schluchten und majestätische Tafelberge mit atemberaubenden Aussichten: Das alles bietet Ihnen der „Malerweg“ im Nationalpark Sächsische Schweiz. Von Anfang an fühlten sich deshalb gerade auch Künstler von den pittoresken Felsgebilden angezogen. Treten Sie in die Fußstapfen berühmter Maler der Romantik wie Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus und Ludwig Richter. Erleben Sie auf diesem traditionsreichen Wanderweg die faszinierende Felslandschaft des Elbsandsteingebirges von ihren malerischsten Seiten. Und genießen Sie dabei die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie die Canalettostadt Pirna oder das Haus des impressionistischen Malers Robert Sterl in Wehlen-Naundorf und dazu die vielen einladenden Gaststätten am Wegesrand.


Routenstart:
Die Wanderung kann beliebig begonnen werden. Empfehlenswert ist der Start im Liebethaler Grund

Wegemarkierung:
Komplette Beschilderung und ständige Prüfung,  Kennzeichnung durch eigenes Logo

Charakteristik:
Der Malerweg führt vorbei an Sandsteinformationen und durch Schluchten, imposanten Aussichten, aber auch durch einsame Waldpartien. Verschiedene Streckenabschnitte haben grandiose Fernsichten links und rechts der Elbe mit Blick auf freistehende Tafelberge.

Schwierigkeitsgrad:
leicht bis schwer, Trittsicherheit erforderlich


Die aktuelle Wegebeschreibung, Übernachtungsmöglichkeiten, Umleitungen usw.  findet man auf der Homepage des Malerwegs: www.saechsische-schweiz.de/malerweg 


Sicherheitshinweise

- Auf Grund von Borkenkäferschäden ist besondere Vorsicht geboten!

- keine besonderen Hilfsmittel erforderlich

- der Weg verläuft zum Teil auf schmalen Pfaden

- nicht alle Aussichten sind mit Geländer gesichert


Notdienste:

Feuerwehr 112; Polizei 110

Ärtzlicher Bereitschaftsdienst 116 117

 

Aktuelle Informationen zum Malerweg: https://malerweg.link/status 

 

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen


Höhenprofil


Autor

Yvonne Brückner

Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Die Sächsische Schweiz ist über die Autobahn A 17, die Bundesstraße B 172 und das Schienennetz der Deutschen Bahn (ECStrecke Hamburg – Dresden – Prag) direkt mit der sächsischen Landeshauptstadt Dresden verbunden. Von Dresden aus – auch der Flughafen ist hier eingebunden – verkehren in kurzen, regelmäßigen Abständen S-Bahnen und Busse in die Region. Elbnahe Ortschaften sind auch mit der Sächsischen Dampfschifffahrt erreichbar. Elbaufwärts dauert die Fahrt zwar etwas länger, bietet aber einen unvergleichlichen Landschaftsgenuss. In der Region ermöglicht das Netz von Buslinien und S-Bahn eine unkomplizierte Anreise zum Startpunkt der Wanderungen. Über die Elbe führen zwei Brücken (Bad Schandau, Pirna) sowie Personenfähren (Schmilka, Bad Schandau, Königstein, Kurort Rathen, Stadt Wehlen und Pirna).

Parken

Für Gäste, die ihre Unterkunft etappenweise wechseln möchten, gibt es Langzeitparkplätze. Sie befinden sich in den Pirnaer Parkhäusern "Am Steinplatz" und auf dem Ernst-Thälmann-Platz 2.

 


Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise zum Ausgangs- und Endpunkt Pirna ist mit der Bahn oder dem Bus möglich.

Zug: Bahnhof Pirna

Bus: Zentraler Omnibusbahnhof - ZOB Pirna
Informationen: http://www.vvo-online.de


Ausrüstung

festes Schuhwerk empfehlenswert

Literatur

Sorgfältige Auswahl an Wanderführern: https://shop.saechsische-schweiz.de/malerweg/

Weitere Infos / Links

Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.
Bahnhofstr. 21
01796 Pirna
Telefon: 03501 470147
Fax: 03501 470148
Internet: www.saechsische-schweiz.de/malerweg.de