GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto
Icon Aussichtsreich Icon Etappentour Icon Streckentour Icon Mit Einkehrmöglichkeit
Foto
Icon Fernradweg

Radfernweg Sächsische Mittelgebirge zwischen Schöna und Eibenstock


niedrigster Punkt: 121 m

höchster Punkt: 892 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto
Foto
Foto
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Rheinhardtsdorf-Schöna

Zielpunkt

Oberwildenthal

Klassifizierung

Fernradweg

Kurzbeschreibung

Raue Idylle mit sanftem Charakter

Herzlichkeit und Heimatverbundenheit auf der einen Seite, wilde Romantik auf der anderen. In der höchstgelegenen Region des Freistaates Sachsen zeigen sich auch auf dem Radfernweg „Sächsische Mittelgebirge“ die unterschiedlichsten Szenerien: Naturfreunde geraten angesichts der idyllischen Wald- und Bergwiesen, Auen und Flusstäler ins Schwärmen. Kunst- und Kulturliebhaber wiederum sind fasziniert von den traditionellen, handwerklichen Fertigkeiten und den zahlreichen geschichtlichen Spuren.

Spannend und abwechslungsreich gestaltet sich seine Streckenführung. von Plauen entlang des Vogtlands, des Elstergebirges, des Erzgebirges, der Sächsischen Schweiz, des Lausitzer Berglands sowie des Zittauer Gebirges bis nach Zittau selbst. Etwa 500 Kilometer umfasst die gesamte  Route „Sächsische Mittelgebirge“,  bezeichnet als Radfernweg „I-6“.

Nationaler Radfahrspaß mit internationalen Optionen

244 Kilometer davon – genau zwischen Reinhardtsdorf-Schöna im Elbsandsteingebirge  und Eibenstock Ortsteil Carlsfeld im Westerzgebirge und zeigen seit dem Herbst 2014 eine einheitliche und durchgängige Markierung auf. Ein leuchtend orangefarbenes Radfahrersymbol weist dem Wanderer den Weg über Straßen und befestigte Waldwege.


Höhenprofil


Autor

Ronny Schwarz

Quelle

Logo Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Nach Schöna über Pirna und Dresden.

Nach Eibenstock über die A72 nach Aue und dann auf der B 283 nach Eibenstock


Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhöfe in Schmilka, Altenberg und Geising, Rechenberg-Bienenmühle, Holzhau, Olbernhau, Wolkenstein, Thermalbad Wiesenbad, Annaberg-Buchholz, Schwarzenberg