Kirnitzschklamm Elbsandsteingebirge Schrammsteinaussicht Elbsandsteingebirge Auf dem Gleitmannshorn, Kleiner Zschand Basteibrücke Elbsandsteingebirge Dampfschiff Rathen Elbsandsteingebirge Waitzdorfer Aussicht, Elbsandsteingebirge

GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto Stiegentour
Icon Aussichtsreich Icon Rundtour Icon Mit Einkehrmöglichkeit
Foto Stiegentour
Icon Wanderweg

Stiegentour: Wilde Hölle & Heilige Stiege


niedrigster Punkt: 125 m

höchster Punkt: 543 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Schmilka

Zielpunkt

Schmilka

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Die Sächsische Schweiz ist eine zerklüftete Felsenlandschaft, die viele Gipfel nur für Kletterer erreichbar machte. Aus diesem Grund hat man begonnen, mit Leitern, Treppen und Eisenklammern viele der fantastischen Gipfel und Plateaus zu erschließen. Stiegen sind solche Steiganlagen mit künstlichen Hilfsmitteln. In der Regel ist keine Sicherungstechnik, allerdings gute Trittsicherheit und erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich.

 


Beschreibung

Von Schmilka aus wandern Sie zunächst entlang der gelben Markierung auf dem Wurzelweg, an der Zwieselhütte vorbei und durch den Heringsgrund bis zur Heiligen Stiege. Weiter geht es die Obere Affensteinpromenade entlang. Der Abstieg durch die Wilde Hölle führt zur Unteren Affensteinpromenade. Sie folgen dem grünen Punkt bis zum Abzweig Königsweg (»Roter Strich«), passieren die mächtige Bloßstock-Nordwand und bleiben auf dem Königsweg. Ein steiler Aufstieg (»Grüner Strich«) führt Sie zum Frienstein und zur Idagrotte, wo Sie nach einer luftigen Traverse eine schöne Aussicht genießen.

Folgen Sie dann dem Oberen Affensteinweg bis zum Fremdenweg. Wandern Sie am Kleinen Winterberg auf dem Unteren Fremdenweg (»Roter Punkt«) vorbei, danach gelangen Sie auf dem Fernwanderweg E 3 bis auf den Gipfel des Großen Winterbergs, wo sich u. a. eine Nationalpark-Infostelle befindet. Von hier aus führt Sie der Malerweg zurück nach Schmilka.

Schwierigkeit: anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tour mit längeren Stiegen


Sicherheitshinweise

Nur für geübte Wanderer geeignet, Trittsicherheit und erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich!

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen


Höhenprofil


Autor

Tourismusverband Sächsische Schweiz

Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Zentrale Lage zwischen Dresden und Prag (50 Min. ab Dresden und 1,5 Std. ab Prag) über die A17, Abfahrt Pirna bzw. Decin (wenn man aus Prag anreist), weiter über die B172 nach Bad Schandau bis Schmilka.

Parken

Großer PKW-Parkplatz vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus Linie 252, S-Bahn 1 bis Schmilka–Hirschmühle, Fähre
Anfahrt mit Bus & Bahn

Ausrüstung

Klettersteigset möglich aber nicht notwendig

Weitere Infos / Links

Touristinfo Bad Schandau:
Tel. + 49 (0) 35022 90030