1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Uttewalder Grund Felsentor
Uttewalder Grund Felsentor
Icon Wanderweg

Rollstuhl-Tour von Wehlen zum Felsentor im Uttewalder Grund

Icon barrierefrei Icon kinderwagengerecht Icon Rundtour Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Stadt Wehlen

Zielpunkt

Uttewalder Grund

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Diese anspruchsvolle Tour führt zu einem der bekannten Motive der romantischen Maler des 18./19. Jahrhunderts um Adrian Zingg und Ludwig Richter. Sie ist besonders reizvoll und abwechslungsreich.

Beschreibung

Nach unserer Ankunft in Stadt Wehlen mit dem Auto oder mit dem Zug folgen wir dem Wegweiser zur Fähre und überqueren die Elbe. Auf dem Marktplatz halten wir uns links und gelangen schließlich auf die Straße nach Wehlen. Nach einem kurzen steilen Anstieg verlassen wir diese Straße gleich wieder (vor der ersten Kehre) und zweigen in Richtung Steinrückenstraße ab. Der Anstieg auf den nächsten 1000m ist auf guter Asphaltdecke zurückzulegen bis wir uns auf einen Waldweg im Wehlener Grund begeben. Nach einem kurzen ebenen Teilstück geht es kurz vor dem Abzweig zum Uttewalder Grund wieder aufwärts. Zwar ist der Weg nur leicht ansteigend, weist allerdings einige Felshindernisse auf, die die Bewältigung etwas beschwerlich macht. In Richtung Gasthaus „Waldidylle“ und weiter zum Uttewalder Felsentor verengt sich der Weg immer mehr zu einem romantischen Felsental. Angekommen am Uttewalder Felsentor ist für die meisten Rollifahrer hier der Umkehrpunkt der Tour erreicht, da die engste Stelle des Tores nur 60 cm breit ist. Nachdem wir das bekannte Motiv der romantischen Maler des 18./19. Jahrhunderts, wie Adrian Zingg und Ludwig Richter, genossen haben, setzen wir unsere Tour fort und fahren den Weg zurück bis zum Gasthaus „Waldidylle“. Nach einer gemütlichen Rast fahren wir wieder in Richtung Stadt Wehlen. Wie auf dem Hinweg durchqueren wir den Uttewalder Grund und schließlich den Wehlener Grund. Dabei sind keine Anstiege mehr zu bewältigen, sondern größtenteils ein gemütliches Gefälle zu befahren. Kurz vor Erreichen des Marktplatzes muss noch ein steiles Stück bergab überwunden werden, ehe wir uns wieder mitten in Stadt Wehlen befinden. Nach der Elbüberquerung mit der Fähre ist unsere Tour beendet.

romantische und anspruchsvolle Rundtour, Einkehrmöglichkeit vorhanden, Wegbreite an schmalster Stelle (Felsentor) 60 cm, 2 Felshindernisse auf der Strecke


Sicherheitshinweise

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen


Höhenprofil


Autor

Tourismusverband Sächsische Schweiz


Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Anfahrt

Autobahn A17: von A4 am Autobahndreieck Dresden-West wechseln auf  A17 bis Anschlußstelle Pirna. Bleiben Sie auf dem Zubringer (S 51) und fahren Sie über die Elbe bis Ausfahrt Pillnitz / Pirna-Copitz. Fahren Sie Richtung Pirna-Copitz.

von Dresden aus über die B172 bis Pirna: über die Elbbrücke über Pirna-Copitz bis Abzweig Stadt Wehlen oder OT Pötzscha (linkselbig, Bahnhofseite): dann weiter B172 durch Pirna in Richtung Pirna-Sonnenstein bis Abzweig Struppen (links abbiegen), durch Struppen bis Abzweig "Stadt Wehlen"


von Dresden in Richtung Pillnitz (Pillnitzer Landstraße): weiter über Graupa bis Pirna (P.-Copitz)
Nach Stadt und Dorf Wehlen ist man dann schon auf der richtigen (rechten) Elbseite, also nicht über die Brücke nach Pirna fahren.


Parken

Elbeparkplatz oder Bahnhofsparkplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie 238, Dampfschiff, Basteikraxler oder S-Bahn S1

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn


Ausrüstung

Wegbreite an schmalster Stelle (Felsentor) 60 cm, 2 Felshindernisse auf der Strecke

Tipp des Autors

Die Wanderung ist auch gut zum Wandern mit Hund geeignet.
Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus