1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Robert-Sterl-Haus
Robert-Sterl-Haus
Icon Radtour

Kultur und Natur auf dem Elbe-Radweg

Icon Streckentour Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

S-Bahnhof Pirna

Zielpunkt

S-Bahnhof Schöne

Klassifizierung

Radtour

Kurzbeschreibung

Diese Radtour führt am malerischen Elbufer entlang von Pirna nach Schöne. Die Kulturlandschaft besticht mit idyllischer Natur, imposanten historischen Anwesen und charmanten Städtchen.

Beschreibung

Unsere Tour beginnt am S-Bahnhof in Pirna, von dem wir uns über den Brückenweg gleich zum Elbufer aufmachen. Mit dem Fluss zu unserer Linken fahren wir am Stadtrand entlang. Auf einer bewaldeten Anhöhe rechter Hand erhebt sich die Festung Sonnenstein (1), deren weiße Fassaden und rote Dächer weithin sichtbar sind. Bald begleitet uns ein schmaler Waldstreifen auf dem Weg parallel zur S-Bahnlinie. Wir passieren Nieder- und Ober-Vogelsang und folgen der Elbe, die in einem Bogen nach Wehlen führt. Etwas rechts versetzt befindet sich das noch weitestgehend originalmöblierte Robert-Sterl-Haus (2), das sich dem Leben und Werk des deutschen Impressionisten widmet. Anschließen radeln wir durch das bewaldete Gebiet am Fuße des Nicksteins, hinter dem wir den kleinen Kurort Rathen erreichen. Hier queren wir erneut die Bahntrasse und fahren oberhalb der Klangterrasse (3) in die schönen Feuchtwiesen hinaus. Wir durchfahren nun einige Weiler entlang der mäandernden Elbe. Auf Höhe der Eulensteine ist unser Weg wieder von leichtem Baumbestand gesäumt. In einer Flussschleife passieren wir Thürmsdorf und sehen die imposante Festung Königstein (4) auf uns zukommen, die auf dem gleichnamigen Hausberg des Ortes Königstein thront. Die Burganlage auf dem Felsplateau zählt zu den größten Bergfesten des gesamten europäischen Raumes. Kurz darauf fahren wir auf einer Brücke über die Elbe und gelangen unterhalb des aussichtsreichen Liliensteins nach Prossen. Etwas abseits des Flusses fahren wir in Richtung Bad Schandau. Unser Weg wechselt kurz vor Erreichen des Kneippkurortes erneut die Uferseite - der charmante Marktplatz (5) lohnt einen kurzen Abstecher, bei dem wir auch eine der Einkehrmöglichkeiten nutzen können. Unsere Route verläuft dann von der grünen Wasserfläche begleitet in östlicher Richtung weiter. Wir tauschen den Baumbestand zusehends gegen weite Grünflächen ein, die sich an die Elbe anschmiegen. In einem langgezogenen Linksbogen kommen wir schließlich am S-Bahnhof Schöne an, der letzten Bahnstation vor der tschechischen Grenze. Hier haben wir das Ziel unserer Tour erreicht. Ein Stück rechts von uns erhebt sich der Zirkelstein (6), der mit bestechender Aussicht einen abschließenden Besuch lohnt. Von hier können wir mit dem Zug nach Pirna zurückkehren.

Pirna - Wehlen - Rathen - Thürmsdorf - Königstein - Prossen - Bad Schandau - Schöna


Höhenprofil


Quelle

Logo Outdooractive-Redaktion

Anfahrt

A17, Ausfahrt Pirna, auf der B172 nach Pirna

Parken

Parkmöglichkeiten am Bahnhofsgelände

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug und der S-Bahn nach Pirna

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus