Elbsandsteingebirge Elbsandsteingebirge Elbsandsteingebirge

GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto Aussicht vom Tanzplan im Winter
Icon Aussichtsreich Icon Rundtour Icon Streckentour Icon familienfreundlich
Foto Aussicht vom Tanzplan im Winter
Icon Wanderweg

Bad Schandau - Mikulasovice - Tanzplan - Wachberg - Saupsdorf - Bad Schandau


niedrigster Punkt: 342 m

höchster Punkt: 594 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto Aussicht vom Tanzplan im Winter
Foto Wandern im Schnee
Foto Auf dem Tanzplan
Foto Eingang zum Aussichtsturm
Foto Aussicht vom Tanzplan
Foto Aussicht vom Tanzplan
Foto Wanderwegweiser auf dem Tanzplan
Foto Rast
Foto Wanderwegweiser am Wachberg
Foto Ausblick vom Wachberg
Foto Wanderwegweiser in Saupsdorf
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Bad Schandau - Nationalparkbahnhof

Zielpunkt

Bad Schandau - Nationalparkbahnhof

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Diese Tour führt uns durch die Sächsisch-Böhmische Schweiz und gewährt uns tolle Aussichten von zwei Aussichtspunkten in die reizvolle Umgebung.

Beschreibung

Zum Ausgangspunkt dieser Wanderung fahren wir ab dem Nationalparkbahnhof Bad Schandau mit der Sächsisch-Böhmischen Nationalparkbahn ins tschechische Mikulasovice (Nixdorf) bis zum Haltepunkt "Niederer Bahnhof".

Wir überqueren die Bahngleise und halten uns an die Markierung "Blauer Strich". Entlang dieser Ausschilderung schlängelt sich ein schmaler Weg bis zum Tanzplan (595 m). Dieser ist einer der höchsten Berge im Schluckenauer Zipfel. Seit 1905 steht auf dem Tanzplan ein Aussichtsturm. Wer hochsteigt, wird mit einem weiten Rundumblick über die Sächsische-Böhmische Schweiz und das Oberlausitzer Bergland belohnt. Die Gaststätte ist in den Wintermonaten geschlossen - der Turm ist ganzjährig geöffnet.

Der Abstieg führt über Waldwege in Richtung Tomasov (Thomasdorf). Wir bleiben auf der Markierung "Blauer Strich". Vor dem Ortseingang Tomasov zweigt unser Wanderweg nach links ab. Diesem folgen wir ca. 1,5 Kilometer bis ein Weg mit der Markierung "Grüner Strich" nach rechts abbiegt.

Wir überqueren die deutsch-tschechische Grenze in wandern zum 496 Meter hohen Wachberg. Von der Terrasse und der Veranda der "Wachbergbaude" bietet sich ein wundervoller Blick in die Hintere Sächsische Schweiz.

Talwärts laufen wir auf der Marierung "Roter Strich" nach Saupsdorf. Dieser Ort ist eine kleine Idylle, welche von Fachwerk- und Umgebindehäusern geprägt ist.

Hier endet unsere Wanderung und wir fahren mit dem Wanderbus-Linie 241 zurück nach Bad Schandau.

 

 


Höhenprofil


Autor

Tourismusverband Sächsische Schweiz

Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

  • Der Nationalparkbahnhof Bad Schandau ist erreichbar mit der S-Bahn - Linie S1.

Parken

  • Parkplatz am Nationalparkbahnhof Bad Schandau

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Sächsisch-BöhmischenNationalparkbahn ab Nationalparkbahnhof Bad Schandau nach Mikulasovice
  • Rückfahrt von Saupsdorf nach Bad Schandau mit der Wanderbus-Linie 241
Anfahrt mit Bus & Bahn

Ausrüstung

Wir empfehlen feste knöchelhohe Wanderschuhe und einen Regenschutz. Eine gute körperliche Verfassung ist für diese Tour ausreichend.