GPX

Zurück zur Tourenliste
Foto auf dem Daxenstein
Icon Aussichtsreich Icon Rundtour Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich
Foto auf dem Daxenstein
Icon Alpinklettern

Daxenstein und Zarathustra - Elbsandstein für Genießer und Einsteiger


niedrigster Punkt: 370 m

höchster Punkt: 430 m

GPS-Daten der Tour (gpx) KML-Daten der Tour (kml) Tourdaten als PDF

Foto auf dem Daxenstein
Foto Wanderparkplatz Ottomühle
Foto Route am Daxenstein begutachten...
Foto im Winkelriß auf den Daxenstein
Foto sämtliche Gipfel um den Daxenstein bestiegen
Foto gut sortiertes Schlingen Sortiment
Foto Gipfelselfie auf dem Daxenstein
Foto Alter Weg (Normalweg) auf den Zarathustra
Foto Blick vom Daxenstein zur Zarathustra
Foto schön gegliederter Fels nicht nur am Gipfelbuch
Foto Großer Mühlenwächter - AW
Foto Kleiner Mühlenwächter
Foto Große und Kleine Herkulessäule
Empfohlene Jahreszeiten
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Details

Startpunkt

Wanderparkplatz Ottomühle

Zielpunkt

Wanderparkplatz Ottomühle

Klassifizierung

Alpinklettern

Kurzbeschreibung

Im Bielatal gibt es viele einfache Wege, die auch von Elbsandstein Einsteigern gut abgesichert werden können. Dennoch ist jeder Vorstieg wie eine kleine Reise in´s Unbekannte und eine Herausforderung in Kletterstellung mit einer Hand die Knotenschlingen zu legen. Verschneidungen, Wände, Risse und Kanten machen die Kletterei am griffigen und festen Sandstein sehr abwechslungsreich.

Beschreibung

Nach schöner Kletterei auf einen Sandsteinturm genießt man in Ruhe die Landschaft im Bielatal. Die Ausblicke sind toll und man kann unten die Wanderer und oben an den umliegenden Türmen die Kletterer beobachten. Im Bielatal stehen schöne Sandsteingipfel im geringen Abstand nebeneinander, deshalb lassen sich hier auch wenn man will, viele Gipfel in kurzer Zeit sammeln!

Bitte unbedingt die Kletterregeln des Sächsischen Bergsteigerbund einhalten. Die wichtigsten habe ich hier zusammengefasst.

Vom Wanderparkplatz Ottomühle wenige Meter auf der Straße bis man in nordöstlicher Richtung (links) in einen Wanderweg einbiegen kann. Eine Brücke führt über die Biela und jenseits folgen wir den Weg ca. 300 m nach Südosten (rechts). Jetzt ist der Daxenstein schon östlich (links) im Wald zu sehen und Wir gehen auf einem Steiglein zum Wandfuß. Am Daxenstein ist der Winkelriss im 2. Schwierigkeitsgrad zu empfehlen. Eine tolle Verschneidung auf der Ostseite führt auf ein Podest und linkshaltend weiter zum Gipfel. Berg Heil! Abseilen an der Abseilöse.

Nahezu ebenso schön ist der Alte Weg (II) auf die Zarathustra. Hierzu geht man auf die Nordseite des  Daxenstein und kann dann auf der Südseite des Zarathustra einen ersten Riss hochklettern. Weiter geht es linkshaltend und dann über gestuftes Gelände zum Gipfel. Berg Heil! Wie auch am Winkelriss am Daxenstein lassen sich hier gut einige Knotenschlingen legen. Abseilen an der Abseilöse.

Wenige Meter südöstlich befinden sich noch der Kleine und Große Mühlenwächter, die ebenfalls für Elbsandstein Einsteiger und Genußkletterer geeignet sind.


Sicherheitshinweise

Klettern in der Sächsischen Schweiz ist nochmal viel anders als draußen! Sofern Neulingen im Sandstein ihre Gesundheit wichtig ist, müssen diese unbedingt mehrere Grade leichter klettern, als in anderen Klettergebieten. Es ist jedem Vorsteiger zu empfehlen mit leichten Touren zu beginnen, dass man selbst erkennt was man der eigenen Psyche und Sicherungstechnik zutrauen kann.

Höhenprofil


Autor

Stefan Stadler

Quelle

Logo DAV Sektion Teisendorf

Karte

Es folgt Outdooractive Karte mit Einzeichnung des Weges

Anreise und Infos

Anfahrt

Die A17 Dresden-Prag an der Anschlussstelle Bahrental verlassen und von dort den Wegweisern in das Bielatal folgen.

Parken

Der gebührenpflichtige Wanderparkplatz Ottomühle ist groß und reicht meist auch für die vielen Wanderer und Kletterer aus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Intercitybahnhof in Dresden mit der S1 nach Königstein und weiter mit dem Bus Nr. 242 entweder bis zur Haltestelle Bielatal-Brausenstein und zu Fuß im Grund des Bielatal weiter zur Ottomühle. Hier bietet sich auch die Variante mit nur gerigen Umweg vorbei an den imposanten Herkulessäulen zur Ottomühle zu wandern.

Oder an der Haltestelle Rosenthal-Mühlsteig aussteigen und von der Seite in das Bielatal gehen.

Anfahrt mit Bus & Bahn

Ausrüstung

Kletterausrüstung mit 50 m Seil, 8 Exen - gut sortiertes Knotenschlingensortiment - einige Tips siehe auch hier.

Tipp des Autors

Richtig imposant und fotogen sind im Bielatal auch die filigrane Kleine Herkulessäule (AW ** IV) und der direkt daneben stehende Schraubenkopf (AW * IV).

Literatur

Topoführer Bielatal von Jürgen Schmeißer erschienen im Geoquest Verlag - geoquest-shop.de (traditioneller) Kletterführer Sächsische Schweiz erschienen vom Berg- und Naturverlag Rölke Band Bielatal (blau)

Weitere Infos / Links

vollständige Wegedatenbank auf Teufelsturm.de ; Touristinfo Sächsische Schweiz ; Nationalpark ; Kletterregeln, Felssperrungen usw. beim Sächsischen Bergsteiger Bund ; Aktuelles vom Kletteronkel auf Facebook