1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Niederrathen.
Niederrathen.
Icon Wanderweg

Von Rathen auf den Gamrig

Icon Aussichtsreich Icon Rundtour Icon Mit Einkehrmöglichkeit

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Gierseilfähre in Niederrathen

Zielpunkt

Gierseilfähre in Niederrathen

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Ein echter Klassiker: Eine leichte Wanderung führt von Rathen durch die einzigartige Fels- und Waldlandschaft zum beliebten Aussichtsfelsen Gamrig.

Beschreibung

Von Rathen aus wandern wir durch das malerische Grünbachtal zum Amselsee. Im Höllgrund geht es anschließend hinauf zur Hochfläche, die wir in Richtung Südosten wieder verlassen. Nun wandern wir im Koppelsgrund zum beliebten Aussichtsfelsen Gamrig, der uns einen wunderschönen Rundblick auf die herrliche Felsenlandschaft bietet. Nach einem kurzen Abstecher zur Gamrighöhle geht es wieder zurück zu unserem Startpunkt an der Gierseilfähre.

Wir beginnen unsere Rundtour an der Anlegestelle der Gierseilfähre in Rathen. Von hier folgen wir dem Verlauf des Amselgrundbaches nach Nordosten zu einem Wegweiser, der nach links zum Amselsee zeigt. Im Grünbachtal geht es nun sanft bergauf. Rechts über uns thront der beliebte Kletterfelsen Talwächter und wenig später kommt man am Abzweig zur Felsenbühne Rathen (1) vorbei. Vor einer einzigartigen Kulisse finden hier Vorstellungen unter freiem Himmel statt. Wir gehen weiter geradeaus, bereits nach kurzer Zeit ist der Amselsee (2) erreicht. Der künstlich angelegt Stausee lädt zu einer Bootsfahrt ein. Hinter dem See hält man sich rechts und folgt der Markierung grüner Strich im Höllgrund aufwärts. Auf dem sogenannten Pionierweg wandern wir hinauf zum Hochplateau, dort treffen wir auf den Knotenweg. Der Pionierweg wurde im Jahr 1895 innerhalb einer Woche durch eine Kompanie des Königlich Sächsischen Pionierbataillons Nr. 12 gebaut. An dieser Stelle biegt man nach rechts ab und folgt dem breiten Weg in Richtung Süden hinunter in den Koppelsgrund. Immer wieder blitzen zwischen den Baumwipfeln die südlich vom Weg liegenden Honigsteine hervor. Geradeaus führt der Weg weiter zum Gamrigweg, der uns zur Nordecke des Gamrigs bringt. Nun hält man sich rechts und macht einen kurzen Abstecher zum Gipfel des Felsmassivs (3, ToppTipp). Der Gamrig ist einer der schönsten Aussichtsfelsen der Vorderen Sächsischen Schweiz. Über Rathen schweift der Blick weiter zur Elbe und zur Stadt Wehlen. Besonders eindrucksvoll zeigt sich die herrliche Rathener Felslandschaft mit Bastei, Gansfels und Lokomotive. Da die Kuppe des 253 m hohen Felsens keine Geländer hat, ist Vorsicht geboten. Zurück auf dem Gamrigweg geht es links weiter hinab zur Straße. Dort lohnt sich ein weiterer kurzer Abstecher nach links zur Gamrighöhle (4). Die sehenswerte Höhle ist durch natürliche Verwitterungsprozesse und künstliche Verbreiterung entstanden. Anschließend folgen wir einem schmalen Fußpfad rechts neben der Straße steil bergab. Am Waldrand erwartet uns eine großartige Aussicht auf die umliegende Felslandschaft. Nach einem weiten Linksbogen trifft unser Fußweg wieder auf die Straße, auf der es hinunter zur Elbe und zum Ausgangspunkt zurückgeht.


Höhenprofil


Autor

Sandra Fischer


Quelle

Logo Outdooractive-Redaktion

Anfahrt

A17 bis Ausfahrt Pirna, weiter nach Rathen

Parken

Im Zentrum

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Dresden mit der S-Bahn nach Rathen

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus