1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Lilienstein (c) Ole Jensen - fotolia.com
Lilienstein (c) Ole Jensen - fotolia.com
Icon Wanderweg

Wanderung zum Lilienstein

Icon Aussichtsreich Icon Rundtour Icon familienfreundlich

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Fähranleger Halbestadt

Zielpunkt

Fähranleger Halbestadt

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Eine Wanderung zum einzigen rechtselbischen Tafelberg der Sächsischen Schweiz lohnt sich.

Beschreibung

Der Lilienstein ist der einzige rechtselbisch gelegene und gleichzeitig der markanteste Tafelberg der Sächsischen Schweiz. Er wurde in den Nationalpark einbezogen und bietet eine großartige Aussicht über das Elbsandsteingebirge. Seine Besteigung ließ sich selbst August der Starke nicht entgehen; ein Obelisk von 1708 erinnert noch heute an die denkwürdige Anwesenheit des Monarchen auf dem Gipfel.

Ausgangspunkt Ihrer Wanderung ist Königstein. Setzen Sie mit der Fähre auf die andere Elbseite zum Ortsteil Halbestadt über und folgen Sie links dem asphaltierten Weg.

In Halbestadt gehen Sie zwischen den Häusern den Tempelberg, einen alten sandsteingepflasterten Weg, hinauf (keine Markierung). Dann kommen Sie auf den Leichenweg und gehen diesen bis zur Straße geradeaus weiter.

Sie wandern weiter bis zum Parkplatz. Dort wählen Sie den Südaufstieg zum Lilienstein.

Oben bietet sich Ihnen auf der Westspitze eine grandiose Panoramaaussicht.

Über den Nordaufstieg gelangen Sie wieder nach unten und folgen dem nach rechts abbiegenden Kirchweg nach Halbestadt an die Elbe.


Sicherheitshinweise

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen


Höhenprofil


Autor

Tourismusverband Sächsische Schweiz


Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Anfahrt

Mit dem Auto bis Königstein, anschließend mit Fähre nach Halbestadt übersetzen

oder

Die Autobahn A 17 in Pirna verlassen oder ab Dresden der B 172 folgen, durch Königstein weiter in Richtung Bad Schandau. In Bad Schandau sofort nach der Elbbrücke rechts abbiegen Richtung Hohnstein. Nach ca. 800 m in Rathmannsdorf links Richtung Prossen/Königstein Halbestadt


Parken

Ein großzügiger Parkplatz befindet sich am Bahnhof Königstein.

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn S1 (Meißen - Schöna) bis Königstein
Buslinie 241 (Pirna - Hinterhermsdorf), Haltestelle: Königstein Reißigerplatz

Übersetzen mit der Fähre

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus