1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Start- und Endpunkt
Start- und Endpunkt
Icon Wanderweg

Wanderung zum Kohlbornstein

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Parkplatz zwischen Papstdorf und Jugenddorf Erna

Zielpunkt

Parkplatz zwischen Papstdorf und Jugenddorf Erna

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Eine schöne Wanderung für jedes Alter mit spannender Aussicht über das Elbsandsteingebirge. Bei guter Sicht sieht man bis in die Böhmische Schweiz.

Beschreibung

Kohlbornstein – das ist das Ziel. „Born“ steht übrigens für Quelle – wie der Kohl hier ins Spiel kommt ist wohl der Fantasie überlassen. Auf jeden Fall geht es auf einen Stein und nicht auf einen Berg. An dieser Bezeichnung erkennt man den geologischen Ursprung. Berge sind vulkanischer Herkunft und Steine waren einst Meeresgrund, erodiert und verwittert sind die skurrilen Formationen heute Sinnbild der Sächsischen Schweiz.

Lange Rede – kurzer Aufstieg.  Diese Wanderung bietet sich für Jung und Alt an.  Oben angekommen, entschädigt der überwältigende Ausblick für den kurzen, aber teils anstrengenden Aufstieg. Zu erspähen gibt es neben Lilienstein, Falkenstein und Schrammsteinen auch die böhmischen Nachbarn. Es ist somit eine der schönsten Aussichten der Sächsischen Schweiz.

Nach dem Abstieg erreicht man  ein angenehm kühles Tal mit einem Bach und einer ehemaligen Mühle, der Liethenmühle. Hier ist Halbzeit und man kann sich mit einer kleinen Auswahl von der Speisekarte im Biergarten belohnen. Ja, natürlich, kein Biergarten ohne Bier! Leicht erheitert fällt so auch der folgende Anstieg überhaupt nicht schwer. Der Weg führt bergan in einen kleinen Ort mit hübschen alten Häusern, vorbei an einem rauschenden Bach. .

In Koppelsdorf geht es auf dann vorbei an der Landwirtschaft weiter Richtung einer Kreuzung, welche bereits bekannt ist. Dort biegt man wieder auf den Bornweg ab und läuft zurück Richtung Parkplatz

Zwischen Papstdorf und Jugenddorf Erna ist auf halber Strecke rechter Hand eine Bank mit Parkmöglichkeit für 2-3 Autos. Von dort folgt man dem Bornweg und der Markierung zum Kohlbornstein.

Ein schmaler Pfad führt auf den Felsen mit herrlicher Aussicht hinauf. Den gleichen Weg geht man bis zur Wegkreuzung wieder herunter und folgt dem Koppelsbergweg Richtung Krippen, zweigt aber dann nach rechts Richtung Liethenmühle ab.

An der Liethenmühle kann man einkehren und ein einfaches Wanderquartier beziehen. Man läuft ein Stück auf dem Malerweg zu den Liethenhäusern, nimmt links den Abzweig, der über eine Art Hof führt und gelangt nach Koppelsdorf. Von dort hält man sich links und folgt einem geradeaus laufendem Weg, welcher zurück auf den Bornweg führt. Auf diesem geht es rechts wieder Richtung Parkplatz.


Sicherheitshinweise

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen


Höhenprofil


Autor

Tourismusverband Sächsische Schweiz


Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Anfahrt

Von Dresden aus:

Auf der A17 bis Abfahrt Pirna. In Pirna weiter Richtung Königstein / Bad Schandau. Nach dem Bahnhof Königstein rechtshalten und Richtung Kurort Gohrisch abbiegen. Straße bis Papstdorf / Kleinhennersdorf folgen. Nach "Gasthaus zur Hoffnung" rechts nach Jugenddorf Erna abbiegen. Nach 1100 m befindet sich linker Hand eine kleine Bank mit einer Parkmöglichkeit für 2 bis 3 Autos.

 

Von Bad Schandau aus:

Von Bad Schandau aus kommend fährt man Richtung Königstein, biegt aber kurz nach der Ortsausfahrt in einer Kurve nach links auf die K8743 Richtung Gohrisch ab. In Gohrisch geht es wieder links Richtung Papstdorf / Kleinhennersdorf. In Papstdorf angekommen biegt man nach dem "Gasthaus zur Hoffnung" rechts ab Richtung Jugenddorf Erna. Nach 1100 m befindet sich linker Hand eine kleine Bank mit Parkmöglichkeit für 2 bis 3 Autos.


Parken

Kleiner Parkplatz für 2 bis 3 Parkplätze. Parkmöglichkeiten können auch in Papstdorf gesucht werden. dann verlängert sich die Wanderung entsprechend um 1 - 4 km.

Öffentliche Verkehrsmittel

ab Dresden:

S-Bahn S1 bis Königstein, anschließend Buslinie 244 Richtung Kleingießhübel bis Papstdorf, "Gasthaus zur Hoffnung".

Wanderung verlängert sich um ca 4 km

 

 

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn


Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert
Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus