1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Die Tour beginnt in der Nähe von Bad Schandau.
Die Tour beginnt in der Nähe von Bad Schandau.
Icon Wanderweg

Zum Rathmannsdorfer Aussichtsturm

Icon Aussichtsreich Icon Rundtour

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Elbstraße in Rathmannsdorf

Zielpunkt

Elbstraße in Rathmannsdorf

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Diese kleine Rundtour führt am Lachsbach entlang zum Rathmannsdorfer Aussichtsturm. Herrliche Panoramablicke auf die bizarre Felslandschaft erwarten uns dort.

Beschreibung

Startpunkt der leichten Rundwanderung ist in der Elbstraße in Rathmannsdorf. Von hier wenden wir uns flussabwärts und biegen kurz darauf rechts zum Lachsbach ab. Unser Weg führt nun immer am Fluss entlang nach Porschdorf, wo wir den Anstieg nach Rathmannsdorf beginnen. Dort steht der 2007 eröffnete Aussichtsturm, von dem wir einen großartigen Panoramablick genießen. Vorbei am Galgenberg geht es dann wieder hinunter ins Elbtal, wo die Rundtour endet.

Im Elbetal bei Rathmannsdorf beginnt unsere kurze Wanderung. Am rechten Elbufer gehen wir die Elbstraße flussabwärts. Nach einer leichten Rechtskurve biegt man nach links in die Prossenerstraße ein und überquert den Lachsbach. Kurz darauf zweigt rechts die Forststraße ab, der man am Hang entlang in Richtung Norden folgt. Gleich neben uns fließt der Lachsbach (1), der hier in zwei Flussarme geteilt ist. Durch eine Staumauer kann im westlich gelegenen Mühlgraben der Wasserzufluss kontrolliert und zur Stromgewinnung genutzt werden. Im eigentlichen Flussbett können wandernde Fische das Sperrwerk über eine Fischtreppe passieren. In einem weiten Linksbogen wandern wir weiter am Bach entlang und erreichen bald darauf die ersten Häuser. Hier trifft unser Wanderweg auf die Hauptstraße zwischen Porschdorf und Rathmannsdorf, auf der wir nach rechts weiter gehen. An der rechten Straßenseite mündet die Zufahrt zur Forellenzucht (2) ein. In einem kleinen Laden werden hier täglich fangfrische Forellen verkauft. Wir halten uns jedoch links und folgen der Markierung Pferdesteig bergauf. Oben erreichen wir den Ortsrand von Rathmannsdorf, und genießen einen schönen Panoramablick auf die Umgebung. Geradeaus geht es weiter in die Pestalozzistraße, von der man anschließend links in Richtung Aussichtsturm (3, ToppTipp) abzweigt. Der 2007 eröffnete Turm bietet von seiner 15 m hohen Plattform einen großartigen Rundblick auf die einzigartigen Felsmassive der Vorderen und Hinteren Sächsischen Schweiz. Ein Fahrstuhl im Inneren erleichtert den Aufstieg. Nach einer ausgiebigen Besichtigung wandern wir wieder zurück zur Pestalozzistraße und folgen ihr hinein nach Rathmannsdorf. An der Kreuzung biegt man links in die Straße Dorfplatz ab. Nun beginnt der Abstieg in den Ortsteil Wendischfähre. Am Südwesthang des 243 m hohen Galgenbergs führt der so genannte Arbeiterweg stetig bergab ins Elbtal. Unten am Hangfuß überqueren wir die Hohnsteiner Straße und erreichen gleich darauf unseren Ausgangspunkt in der Elbstraße.


Höhenprofil


Autor

Sandra Fischer


Quelle

Logo Outdooractive-Redaktion

Anfahrt

A17 bis zur Ausfahrt Pirna, weiter auf der B172 nach Rathmannsdorf

Parken

Parkplatz an der Elbbrücke

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Schandau, weiter mit dem Bus nach Rathmannsdorf

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus