1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Vom Flößersteig haben wir herrliche Aussichten auf Sandsteinfelsen
Vom Flößersteig haben wir herrliche Aussichten auf Sandsteinfelsen
Icon Themenweg

Auf dem Flößersteig

Icon Streckentour Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Beuthenfall im Kirnitzschtal

Zielpunkt

Forsthaus

Klassifizierung

Themenweg

Kurzbeschreibung

Bei dieser Tour wandert man auf Wurzelpfaden an der Kirnitzsch entlang und lernt dabei auf zahlreichen Infotafeln einiges über die Natur und Kultur im Kirnitzschtal.

Beschreibung

Wir starten die Teilbegehung des Flößersteiges in Beuthenfall und wandern bis zum Forsthaus, einer Haltestelle der Kirnitzschtalbahn. 

Wir starten unsere Tour auf einer Teilstrecke des Flößersteigs am Parkplatz beim Beuthenfall. Weil wir auch auf einigen schmalen Wegen oberhalb der Kirnitzsch entlang wandern, sollten wir etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringen. Dann kann es auch schon losgehen. Zuerst werfen wir noch einen Blick auf den Wasserfall und überqueren die Kirnitzsch auf einer Brücke. Dann biegen wir nach rechts ab und folgen der Wegmarkierung grüner Strich auf weißem Grund. Auch die zahlreichen Infotafeln des Lehrpfades bieten uns eine gute Orientierung. Aber eigentlich kann man sich auch gar nicht richtig verlaufen, denn die Route verläuft größtenteils auf Wurzelpfaden am Bachbett der Kirnitzsch entlang. Immer wieder kommen wir zu Sandbänken, wo wir eine gemütliche Rast einlegen und uns an heißen Tagen erfrischen können. Nach gut einem Kilometer kommen wir zum Nassen Grund. Warum der wohl so heißt? Wenn ihr nach rechts schaut, seht ihr, dass überall Wasser an den Sandsteinen herunterrinnt. Vor allem im Winter ist das ein spannendes Naturschauspiel, weil sich dann ganz tolle Eisformationen bilden. Wir gehen weiter und kommen zu einem Abzweig, wo auf der anderen Seite der Kirnitzsch ein Parkplatz zu sehen ist. Hier wählen wir den linken Weg, der uns bergauf führt.  Wir folgen weiter dem Verlauf der Kirnitzsch, bis wir rechter Hand eine Brücke erreichen. Auf ihr überqueren wir den Fluss und sind auch schon an unserem Ziel, dem Hotel Forsthaus, angelangt. Hier kann man gemütlich einkehren und sich überlegen, ob man lieber zu Fuß oder ganz bequem mit der Kirnitzschtalbahn zum Ausgangspunkt zurückkehren will. Die historische Straßenbahn fährt fast stündlich zwischen Bad Schandau und dem Lichtenhainer Wasserfall hin- und her, darüber hinaus gibt es auch noch mehrmals täglich einen Bus.


Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, denn gelegentlich gibt es schmale Höhenwege, die nur mit einem Geländer gesichert sind.

Höhenprofil


Autor

Antonie Schmid


Quelle

Logo Outdooractive-Redaktion

Anfahrt

B172 nach Bad Schandau, von dort mit dem Auto oder der Kirnitzschtalbahn zum Beuthenfall.

Parken

In Beuthenfall gibt es einen beschilderten Wanderparkplatz (gebührenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Schandau, von dort mit der Kirnitzschtalbahn nach Beuthenfall.

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn


Ausrüstung

Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung.

Tipp des Autors

Gut-Wetter-Tipp: Kanutour in Bad Schandau

Freizeittipp: Kirnitzschtalbahn

Einkehren: Forsthaus

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus