1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Gaststätte und Pension Forellenschenke
Gaststätte und Pension Forellenschenke
Icon Wanderweg

Zum Urzeitpark in Sebnitz

Icon Rundtour Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Sebnitz, Parkplatz Forellenschenke, Mannsgrabenweg 14

Zielpunkt

Parkplatz Forellenschenke

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Ein abwechslungsreicher Waldspaziergang im deutsch-tschechischen Grenzgebiet mit Besuch im Urzeitpark Sebnitz, wo es allerlei Dinos und anderes Urgetier zu sehen gibt.

Beschreibung

Vom Parkplatz an der Forellenschenke geht es auf dem Aktivwegenetz Sebnitz durch die Wälder der Sächsischen Schweiz. Am Freizeitzentrum Forellenschenken kann man Minigolf spielen oder sich auf dem Spielplatz austoben. Weiter geht es bergab zum Urzeitpark, wo über 400 Tierskulpturen ausgestellt sind.

Wir starten unsere Tour am Parkplatz beim Erholungszentrum Forellenschenke und laufen in Richtung Norden zur Bergstraße. Dort biegen wir nach rechts ab und folgen nun dem Mannsgrabenweg in südöstlicher Richtung. Rechts von uns sehen wir die Freizeitanlage sowie die Forellenteiche, bevor wir in den schattigen Wald eintauchen. Wir wandern noch etwa 500 m auf dem breiten Forstweg geradeaus und biegen dann bei der ersten Möglichkeit nach links ab. An der Pferdekuppenhütte orientieren wir uns an der Beschilderung Hähnelweg, wo der Forstweg zunehmend mit Gras bewachsen ist. Dieser führt bergauf durch den Wald zu einer Bank unter einer Buche, an der wir rasten können. Nun biegen wir scharf nach rechts ab, wobei wir uns weiterhin an der Beschilderung Hähnelwegund an der Markierung des Aktivwegenetzes Sebnitz orientieren. Ab der Mannsgrabenhütte folgen wir dann jedoch der gelben Markierung in Richtung Grenzplatte, Räumichtweg und Busbahnhof. Rund 30 m nach der Hütte verlassen wir den Forstweg nach halbrechts auf einen schmalen Pfad. Jetzt geht es wieder bergab. Könnt ihr durch die Bäume schon die Forellenschenke entdecken? Wir nehmen den Weg oberhalb der Fischteiche entlang, den wir schon einmal gelaufen sind. Links von uns befinden sich jetzt wieder die Teiche, der Minigolfplatz und sogar - versteckt hinter den Bäumen - ein kleiner  Hochseilgarten. Wir folgen aber weiter dem Mannsgrabenweg in Richtung Nordwesten und erreichen wieder den Parkplatz. Dort halten wir uns nun rechts und biegen nach 100 m links ab. So kommen wir auf einen Forstweg, der uns bergab durch den Wald zur Neuen Straße und zum Urzeitpark Sebnitz führt. In dem Freiluftpark kann man längst ausgestorbene Tiere in Skulpturform bestaunen. Auf dem riesigen Gelände sind rund 400 Tierfiguren ausgestellt, denen man auf verschlungenen Wegen begegnet. Neben beeindruckend großen Dinosauriern, Riesenkraken und Urmenschen können wir auch ganz kleine Lebewesen entdecken. Dort gibt es nämlich auch bis zu 1000-fach vergrößerte Insekten, Mikroorganismen und Bakterien. Hättet ihr gedacht, dass die so aussehen? Nachdem wir alles ausgiebig erforscht haben, wandern wir auf dem Mannsgrabenweg wieder zum Ausgangspunkt zurück. Wer Lust hat, kann jetzt noch Minigolf spielen, auf dem Spielplatz toben, sich im Hochseilgarten erproben und zum Abschluss in der Gaststätte Forellenschenke einkehren.


Höhenprofil


Autor

Antonie Schmid


Quelle

Logo Outdooractive-Redaktion

Anfahrt

Über die S154 und S165 nach Sebnitz

Parken

Parkplatz Forellenschenke (kostenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus oder dem Zug zum Bahnhof Sebnitz, von dort zu Fuß zur Forellenschenke.

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn


Tipp des Autors

Schlecht Wetter Tipp: Trübe Wetteraussichten? Dann ab ins SoliVital KinderTobeland Sebnitz. Mehr Infos unter: www.solivital.de/themenwelten/kindertobeland

(SoliVital, Sport- und Freizeitzentrum, Schandauer Str. 100, 01855 Sebnitz/)

Freizeittipp: Minigolf Forellenschenke

Einkehren: Gasthaus Forellenschenke

Preise Urzeitpark: Erwachsene 4 € / Kinder 3 €

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus