1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Teich bei Neudörfel
Teich bei Neudörfel
Icon Wanderweg

Hinauf zur Burg Stolpen

Icon Aussichtsreich Icon kinderwagengerecht Icon Rundtour Icon familienfreundlich

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Marktplatz in Stolpen

Zielpunkt

Stolpen

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Die Tour führt durch weite Felder und saftige Wiesen zur Burg Stolpen, die in einer Führung erkundet werden kann. 

 

 


Beschreibung

Von der Altstadt Stolpens führt uns die Wanderung zunächst durch Felder und Wiesen nach Neudörfel und Altstadt, ehe wir wieder nach Stolpen kommen.

Ausgangspunkt unserer Tour ist der Parkplatz auf dem Marktplatz in Stolpen. Von dort wandert man, am besten mit festen Schuhen ausgerüstet, in Richtung Nordwesten. Wir laufen durch die Schützenhausgasse und überqueren die Schützenhausstraße. Links neben der Bushaltestelle folgt man anschließend dem ehemaligen Kirchsteig mit der gelb-grünen Wegmarkierung. Dann kommen wir an einer Kleingartenanlage vorbei und biegen an der nächsten Weggabelung rechts ab. Entlang der gelben Markierung geht es in Richtung Rennersdorf/Fischbach. Blickt doch mal zurück! Könnt ihr die Burg Stolpen sehen, wie sie über der Stadt thront? Wir erreichen eine weitere Weggabelung, halten uns links und orientieren uns ab sofort an der grünen Markierung. Wer entdeckt den kleinen Teich? Es geht weiter entlang der grünen Markierung in Richtung Schmiedefeld/Großharthau. Dann überqueren wir die plätschernde Wesenitz und treffen auf die Wesenitztalstraße. Dort biegt man nach links ab, passiert Neudörfel und kommt zu einer Kreuzung an der Hauptstraße, wo sich auch ein Kriegerdenkmal befindet. Wir halten uns links und schlendern am Dorfteich mit einer kleinen Findlingsgruppe vorbei. Hinter dem leider sehr verfallenen Rittergut überquert man die Stolpener Landstraße und folgt der Helmsdorfer Straße in Richtung Süden. Jetzt aufgepasst! Denn hinter einer kleinen Häusergruppe müssen wir nach links auf einen Weg abbiegen, der uns zwischen Weidezäunen hindurchführt. Erkennen kann man ihn an einer Ruhebank und der Markierung mit einem roten Punkt. An der Wesenitz verlassen wir den markierten Wanderweg nach rechts und folgen dem Bachlauf. Dabei können wir uns an etlichen Tafeln über die hier heimischen Vögel informieren. Über eine hölzerne Fußgängerbrücke quert man schließlich den Bach. Auf der anderen Seite folgen wir dem Pfad geradeaus, der in einen imposanten, waldumsäumten Hohlweg übergeht. Wisst ihr, was ein Hohlweg ist? Wir kommen nach Altstadt und nehmen dort die Obere Straße. Rechter Hand passiert man so die St.-Lorenz-Kirche, bis man auf der Höhe der Schule auf die Pirnaer Landstraße trifft. Ein Hinweisschild weist uns den Weg zum Stolpener Stadtzentrum, das wir rechts auf der Dresdner Straße und durch das alte Stadttor erreichen. Nun muss man nur noch den Schildern zur Burg Stolpen folgen, die auf einem Basaltberg liegt, einem geologischen Naturdenkmal. Dann können wir die Burg ausgiebig erkunden und eine Zeitreise in die zurückliegenden Jahrhunderte machen. Dabei hilft uns das Schloßgespenst Basaltus!


Höhenprofil


Autor

Antonie Schmid


Quelle

Logo Outdooractive-Redaktion

Anfahrt

Von Neustadt in Sachsen über die A4 oder von Pirna über die A17 nach Stolpen.

Parken

Parkplatz am Marktplatz, bei der Burg Stolpen

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Regionalbahn oder den Buslinien 232, 234, 261, 265 oder 266 nach Stolpen.

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn


Ausrüstung

Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung.

Tipp des Autors

Schlecht-Wetter-Tipp: Joes Freizeithalle Pirna

Highlight: Kinderführung mit dem Schlossgespenst auf der Burg Stolpen!

Eintritt Burg Stolpen: Erwachsene 6 € / Ermäßigt 3 € / Familien 14 €

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus