1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Wandern mit GPS Download: Wandertour Details

Zurück zur Tourenliste
Foto Zugang zum Schloss Weesenstein
Zugang zum Schloss Weesenstein
Icon Wanderweg

Auf dem Planetenweg zum Schloss Weesenstein

Icon kinderwagengerecht Icon Streckentour Icon Mit Einkehrmöglichkeit Icon familienfreundlich

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Bahnhof in Dohna

Zielpunkt

Schloss Weesenstein

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Der Weg von der Altstadt aus zur Müglitz liefert Wissenswertes über das Planetensystem und abschließend lädt das Schloss Weesenstein zu einer Erkundung ein.

 


Beschreibung

Die schöne und familientaugliche Tour führt uns am Ufer der Müglitz entlang von Köttewitz zum Schloss Weesenstein. Auf dem Weg sind Schilder angebracht, die über unser Planetensystem informieren und an heißen Sommertage verspricht der Fluss eine willkommene Abkühlung. Eine Besichtigung vom Schloss Weesenstein und dem Schlosspark rundet die Tour ab.

Wir starten unsere Wanderung zum Schloss Weesenstein am Bahnhof in Dohna. Man folgt der Müglitztalstraße in Richtung Süden und biegt an der ersten Möglichkeit nach links ab. Wir wandern auf der Dresdner Straße bis zur Kreuzung Am Mühlweg und wenden uns nach rechts. An der Straße Am Plan hält man sich links und folgt dem Weg bergauf. Wir nehmen den Pfad Am Tischerberg und queren die Dresdner Straße, ehe wir weiter in Richtung Süden gehen. Man quert die Burgstraße und wendet sich an der Leschestraße nach halblinks. Wir folgen der Anton- und Reppechtstraße bis zum Kruxberg. Hier geht es nach rechts bergab. Vor der breiten Brücke biegen wir nach links ab, auf einen Pfad an der Kleingartenanlage. Nun haben wir den Planetenweg erreicht. Auf dem Weg orientieren wir uns an der plätschernden Müglitz, die rechts des Weges verläuft. Aber auch die Schilder des Planetenweges weisen uns den Weg, der uns Wissen über unser Sonnensystem und seine Planeten vermittelt. Es geht durch den dichten Wald, der uns vor allem an heißen Sommertagen ausreichend Schatten bietet. Dabei passieren wir immer wieder Sand- und Steinbänke am Flussufer, die sich als Badestellen eignen. Wer hat Lust die Schuhe auszuziehen, um die Füße im kühlen Wasser zu erfrischen und durch den Sand zu spazieren? Wir unterqueren eine breite Steinbrücke und kommen etwa 200 m weiter auf dem Max-Wickler Weg und über zwei Brücken nach Weesenstein. Wer hat schon das majestätische Schloss Weesenstein entdeckt? Eigentlich ist es auch gar nicht zu übersehen, denn es ist schon von Weiten an seinem markanten Turm erkennbar. Ihr solltet es auch unbedingt besichtigen. Denn dort macht ihr nicht nur eine Zeitreise in die Vergangenheit, sondern trefft vielleicht auch auf das Gespenst Rudi. Nachdem wir das Schloss und die weitläufige Parkanlage ausgiebig erkundet haben, machen wir uns wieder auf den Rückweg. Es gibt nun zwei Möglichkeiten: Entweder man wandert die gesamte Strecke zurück oder nur bis zum Bahnhof Weesenstein. Dieser ist etwa 1 km entfernt und von dort können wir mit der Bahn nach Dohna zurückfahren. 


Höhenprofil


Autor

Antonie Schmid


Quelle

Logo Outdooractive-Redaktion

Anfahrt

Auf der A17 bis zur Ausfahrt Pirna, von dort nach Dohna

Parken

Im Zentrum von Dohna

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Dohna

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn


Ausrüstung

Normales Schuhwerk ist ausreichend.

Tipp des Autors

Schlecht-Wetter-Tipp: Geibeltbad/ Freizeitbad Pirna

Freizeittipp: Besichtigung des Schloss Weesenstein

Einkehr: Schlossgaststätte Weesenstein

Eintritt Schloss Weesenstein: Erwachsene 6 € / Ermäßigt 3 € / Familien 14 €

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus