1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Tagestour 8

Zurück zur Tourenliste
Foto Grosser Winterberg mit Aussichtsturm
Grosser Winterberg mit Aussichtsturm
Icon Wanderweg

Schmilka - Winterberg - Kuhstall - Lichtenhainer Wasserfall

Icon Aussichtsreich Icon Streckentour Icon Mit Einkehrmöglichkeit

Empfohlene Jahreszeiten:

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt

Schmilka

Zielpunkt

Lichtenhainer Wasserfall

Klassifizierung

Wanderweg

Kurzbeschreibung

Schmilka - Kripphornaussicht - Großer Winterberg - Frienstein & Idagrotte - Kuhstall - Lichtenhainer Wasserfall

Beschreibung

Sie wandern von Schmilka über den Bergsteig, dem kürzesten und damit steilsten Aufstieg zum Großen Winterberg (Einkehrmöglichkeit Berggasthaus "Großer Winterberg"). Vorher ist ein Abstecher zur Kipphornaussicht empfehlenswert - der Weg fürht ein kurzes Stück der "Winterbergstraße" (Forstweg) entlang. Die Kripphornaussicht ist eine der schönsten Aussichten der Sächsischen Schweiz.

Weiter gehts über den Fremdenweg und den Reitsteig (Markierung blauer Strich) bis zum Abzweig in Richtung Frienstein (Markierung grüner Strich). Ein Abstecher zur Idagrotte ist nur für Schwindelfreie geeignet. (Die Idagrotte ist eine Felsgrotte mit herrlichem Bergblick).

Vom Frienstein führen Stufen hinab zum "Königsweg".  Diesem rot markierten Weg folgt man nach rechts abbiegend und wandert unterhalb der Affensteine bis zum Abzweig auf den "Malerweg". Diesem folgt der weitere Verlauf bis zum imposanten Felsentor "Kuhstall" (Einkehrmöglichkeit Berggasthaus "Kuhstall). Ein Aufstieg über die Himmelsleiter auf das Plateau des Kuhstalls ist ein lohnenswerter Abstecher.

Von dort führt der Weg hinab und endet am Lichtenhainer Wasserfall im romantischen Kirnitzschtal, der schon seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Touristenattraktion ist.

steiler Aufstieg zum großen Winterberg, Holztreppen (im Winter schlecht begehbar)


Sicherheitshinweise

Idagrotte nur für Schwindelfreie geeignet

Bitte beachten: im Nationalpark Sächsische Schweiz dürfen in der Kernzone nur gekennzeichnete Wege begangen werden! Bei Zuwiderhandlungen können Geldbußen ausgesprochen werden.

Wegemarkierungen


Höhenprofil


Autor

Tourismusverband Sächsische Schweiz


Quelle

Logo Tourismusverband Sächsische Schweiz

Anfahrt

über die A17, Abfahrt Pirna bzw. Decin (wenn man aus Prag anreist), weiter über die B172 nach Bad Schandau bis Schmilka.

Parken

Großer PKW-Parkplatz vorhanden. Schmilka Ortsmitte, Kleine Bastei

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn-Station im Ort: Schmilka-Hirschmühle: Ständige Schnellzugverbindungen aus Deutschland und sogar aus Österreich bis nach Bad Schandau. Ab Bad Schandau 2 Stationen mit der S-Bahn bis Schmilka, dann mit der Fähre übersetzen.

Anfahrt mit Bus & Bahn Anfahrt mit Bus & Bahn


Ausrüstung

festes Schuhwerk erforderlich

Weitere Infos / Links

Touristinformationen vor Ort:

Touristinformation Bad Schandau: 035022 900-30

Touristinformation Sebnitz OT Altendorf 035022 42774

 

Tourismusverband Sächsische Schweiz.Tschechischer Partner des Tourismusverbandes Sächsische SchweizSachsen Tourismus